loading

Collegium Wirtemberg

Warum Weine vom Collegium Wirtemberg

Vinum Carpe Noctem: Collegium Wirtemberg

Das sagt der Winzer über sich selbst

Mit Herz und Verstand Weine gestalten
Die Erzeugung von Spitzenweinen – das ist unsere Maxime, an der wir uns über das gesamte Weinsortiment hinweg messen wollen. Ein hohes Ziel, das wir nur im kooperativen Schulterschluss erreichen können. So gesehen ist unser Name auch Programm, denn „Collegium“ bedeutet für uns in erster Linie ein zielgerichtetes und faires Miteinander. Und: „Collegium“ steht auch für unsere Überzeugung, gemeinsam unglaublich viel bewegen zu können.

Das gilt sowohl im eigenen Hause – indem wir alles tun, um höchste Weinqualitäten zu erzeugen – wie auch nach außen: Nur durch den regelmäßigen, offenen Austausch mit unseren Weinfreunden können wir uns weiter verbessern und Weine gestalten, die überall Freunde und Liebhaber finden.

Wir Collegen verstehen unseren Tätigkeitsbereich „Weinbau“ aber nicht alleine als ein heute seltenes und kostbares Privileg, sondern ebenso als Ansporn und Auftrag: Wir können und dürfen unser Produkt noch von Anfang an selbstverantwortlich begleiten, es individuell formen und gestalten. Darin, in unserer Leidenschaft für den Wein und im regen Austausch mit anspruchsvollen Weingenießern liegen unsere Chancen, exzellente Weine zu erzeugen, die Besonderheiten unserer Weinregion zu pflegen und für kommende Generationen zu erhalten.

Kelter Rotenberg
Auf halber Höhe zwischen Untertürkheim und Rotenberg, am Fuße des Württembergs – da liegt sie, die ehemalige Rotenberger Genossenschaftskelter! Seit Jahrzehnten ist sie beliebter Treffpunkt für Weinkenner und Wanderer. Und das kommt nicht von ungefähr, denn ihre Lage ist schlichtweg einzigartig:
Ungläubig schaut man hinab auf den fließenden Übergang vom umtriebigen Neckartal in eine reizvolle, intakte Weinkulturlandschaft. Hat man dazu noch ein funkelndes Glas Collegiumswein in der Hand, wähnt man sich bei Sonnenschein schon beinahe in mediterranen Gefilden – und das am Rande der Großstadt Stuttgart.

Natürlich wissen auch wir um die Besonderheit des Ortes – und laden Weinfreunde und Besucher deshalb gerne zur kleinen Rast auf unseren wunderschönen Freisitz inmitten der Weinberge. Oder zur Hausmesse im Mai, zum traditionellen Jazzfrühschoppen und neuerdings zur Weinmeile „Unterm Wirtemberg“, einem fantastischen Erlebnis für alle Sinne in den Weinbergen hinter der Kelter.

„Hier oben einen guten Wein zu genießen“, schwärmt unser Kellermeister Martin Kurrle, „umgeben von Reben, seltenen Rosenarten und südlichen Gewächsen wie Feigen, dazu etwas Lavendelgeruch in der Nase – das ist schon etwas Besonderes und ein wunderbarer Ausgleich zum hektischen Alltag.“ Und ein Erlebnis, das Sie sich einfach nicht entgehen lassen können!
Schöner kann man Wein nicht kaufen.

Kelter Uhlbach
Mit der Verschmelzung der Weingärtnergenossenschaften Rotenberg und Uhlbach zum „Collegium Wirtemberg“ wurden auch in Uhlbach riesige Räume frei: Das wunderbar restaurierte Uhlbacher Kellergewölbe ist heute ein beeindruckendes weinbauliches Denkmal mit außergewöhnlichem Ambiente zwischen starken Mauern.

Kein Wunder, dass sich Wein & Kultur hier ganz besonders wohl fühlen – bilden doch die massiven Werksteine einen passenden, unaufgeregt natürlichen Hintergrund für unsere Themen und Ausstellungen. Der dominante Stubensandstein, der sich auch in unserem Weinbergboden wiederfindet und den regionalen Weinen ihr eigenständiges, eindrucksvolles Aroma verleiht, steht dabei für die enge Verbindung zum Weinbau, während der Travertin mit den heute noch sichtbaren Einkrustungen kleiner Meerestiere an längst vergangene Zeiten erinnert.

Doch nicht nur einladende Veranstaltungen – auch Verkostung und Weineinkauf machen in der umgestalteten Kelter richtig Spaß: Schauen Sie also einfach einmal in der Uhlbacher Kelter vorbei – Sie sind uns immer herzlich willkommen!
Wo Ihr Besuch zum Wein-Erlebnis wird.

Fleckensteinbruch
Was hat Wein mit Steinen zu tun? Viel, sogar sehr viel, wenn man die Geschichte der Collegiums- und ehemaligen WZG-Kellerei „im Fleckensteinbruch“ am Fuße der Rotenberger Steige etwas genauer betrachtet. Zum einen wurden in früheren Zeiten unzählige Werksteine zum Bau der Weinbergterrassen benötigt, um die steilen Hänge am Württemberg zu befestigen. Zum anderen dienten sie zur Gründung der mächtigen Keller, in denen der Wein ausgebaut und eingelagert wurde.

Und heute? Heute haben wir uns in diesem Steinbruch eine innovative oenologische Werkstatt eingerichtet, die es erlaubt, unsere Trauben besonders schonend und in Premiumqualität zu verarbeiten – und im Weinausbau Bewährtes mit neuen Ideen zu verbinden. Dazu zählt auch ein wahres Kleinod, das alleine den Besuch der Kelter lohnt: ein klassischer, weitläufiger Holzfasskeller, der vom symbolbeladenen Brunnen-Kunstwerk „Fließende Kräfte“ auf natürliche Weise klimatisiert und künstlerisch ausgestaltet wird.

Unser Fleckensteinbruch ist damit der richtige Ort, um nicht von Spitzenweinen zu träumen, sondern sie ganz einfach zu erzeugen: Das Collegium Wirtemberg gehört zu den national wie international ausgezeichneten Betrieben des Landes.
Exzellente Weine aus dem Steinbruch.

Comments ( 0 )
Top